You are currently viewing Die Knochenbrühe vom Rind

Die Knochenbrühe vom Rind

Der Frühling 2024 bringt nicht nur die frische Brise und die blühende Natur zurück in unser Leben, sondern auch die Zeit, in der wir unser Immunsystem stärken und unseren Körper nach dem langen Winter wieder beleben. Eine hervorragende Methode, um beides zu tun, ist die Zubereitung einer nährstoffreichen Knochenbrühe vom Rind. Dieses traditionelle Rezept, das in meiner Familie von Generation zu Generation weitergegeben wurde, ist mehr als nur eine Mahlzeit – es ist eine Wohltat für Körper und Seele.

Die Knochenbrühe vom Rind ist bekannt für ihre heilenden Eigenschaften, besonders bei Erkältungen oder Magen-Darm-Beschwerden. Meine Enkelkinder wissen genau, dass ein Besuch bei Oma nicht nur Liebe und Wärme, sondern auch eine Tasse dieser heilenden Brühe bedeutet, besonders wenn sie sich nicht wohl fühlen.

Doch warum genau ist diese Brühe so gesund? Ein Schlüsselbestandteil, der die Knochenbrühe zu einem wahren Allrounder macht, ist Kollagen. Dieses Protein, das aus den Knochen, Sehnen und Geweben des Rinds extrahiert wird, ist essentiell für den Aufbau und die Regeneration unserer Haut, Haare, Nägel und vor allem unserer Gelenke. Kollagen hat zudem entzündungshemmende Eigenschaften und unterstützt die Gesundheit des Darms, was bei der Behandlung von Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten meiner Kinder von unschätzbarem Wert war.

Neben Kollagen ist die Knochenbrühe reich an Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Phosphor sowie an Aminosäuren, die eine wichtige Rolle bei der Entgiftung unseres Körpers spielen. Diese Kombination macht die Brühe zu einem Kraftpaket für die Unterstützung des Immunsystems und der allgemeinen Gesundheit.

Jetzt zum Rezept, das die Essenz des Frühlings 2024 einfängt und die Vorzüge von Kollagen herausstellt:

Zutaten:

  • ca. 1kg Bio-Rinderknochen (Sandknochen und Markknochen)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • ca. 100 g Sellerie
  • 2 mittelgroße Pastinaken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 3 Nelken
  • Ein Schuss Apfelessig
  • Salz nach Geschmack

Anleitung:

  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in einem großen Topf ohne Öl anbräunen. Dies verstärkt das Aroma.
  2. Das grob geschnittene Gemüse, die Knochen und Gewürze hinzufügen und mit kaltem Wasser bedecken. Der Schuss Apfelessig hilft, die Nährstoffe aus den Knochen zu lösen.
  3. Die Mischung zum Kochen bringen und dann die Hitze reduzieren, um alles auf niedriger Stufe mindestens zwei Stunden (oder besser über Nacht) simmern zu lassen. Dieser langsame Prozess extrahiert das Kollagen und die anderen wertvollen Nährstoffe.
  4. Die Brühe durch ein Sieb gießen, Gemüse und Gewürze entsorgen und die Flüssigkeit nach Bedarf verwenden.

Ob als Basis für Suppen, Eintöpfe oder einfach pur genossen – diese Knochenbrühe ist ein wahrer Genuss und bringt die Heilkraft der Natur direkt in unsere Küchen. Es ist ein einfaches, aber kraftvolles Mittel, um unseren Körper zu nähren und zu stärken, besonders im Übergang zu den wärmeren Monaten.

Schreibe einen Kommentar